Dao Yuan Schule für Qigong (home); Ausbildung zum Lehrer für Dao Yuan Fan Teng Gong

DAO YUAN

SCHULE FÜR QIGONG

Ausbildung zum Lehrer für Muyu Gong

Dao Yuan Schule für Qigong. Die Dao Yuan Schule bietet unter der Leitung von Guo Bingsen und Edith Guba eine fundierte Ausbildung zum Qigong-Lehrer für Fan Teng Gong an.

Impressum/Datensch

Qigongausbildungen Startseite

Lehrerausbildung   Fan Teng Gong

Lehrerausbildung   Muyu Gong

Qigongformen

Kurskalender

Aktuelles

Texte

Die Ausbildung zum Lehrer für Muyu Gong wendet sich insbesondere an Personen in therapeutischen, pädagogischen oder anderen Berufsfeldern, die ihre Arbeit durch den Unterricht von Qigong und Yangsheng Gong bereichern wollen.

Die energetische Basis dieses Unterrichts bildet die regelmäßige Praxis des Nei Jing Gong.

Grundausbildung, Minimum:

Dao Yuan Nei Jing Gong 1 (7 Wochenendkurse zum Erlernen des NJG1)

Muyu Gong (drei Kurse über je drei Tage)

1 x Energiefeld

1 x Aufnahme der Energie von Sonne und Mond

Stundenumfang: 152 Std. (à 60 min) ≅ 202 UStd.

Die Teilnahme an den Kursen 'Gua Sha Fa' (20h) und 'Theoretische Grundlagen' (8-10h) wird ebenos wie die mehrmalige Teilnahme an Energiefeldern (15h) empfohlen, dies ist jedoch keine Bedingung zur Prüfungszulassung.

Die Prüfungsgebühr beträgt 150 Euro, die Verlängerungen sind kostenfrei; die Kosten der einzelnen Kurse entnehmen Sie bitte dem aktuellen Kursprogramm.

Die Prüfung umfasst einen praktischen Übungsteil, einen schriftlichen theoretischen Teil und ein Prüfungsgespräch. Sie wird von Edith Guba abgenommen, nach Möglichkeit begleiten fortgeschrittene Schüler der Dao Yuan Schule die Prüfungen als Beisitzer.

An die Prüfung schließt sich für Personen, die nicht nur Einzelunterricht für ihre Klienten erteilen wollen, ein 2-jähriges Referendariat an: eine Verbindung von Assistenzen und Hospitationen an Wochenendkursen der Dao Yuan Schule mit von den Prüfungsabsolventen geleiteten Übungsgruppen. Die Übungsgruppen ermöglichen den Kursteilnehmern regelmäßige Praxis in der Gruppe unter qualifizierter Begleitung; den Prüfungsabsolventen ermöglichen sie einen engen fachlichen Austausch zu Fragen der Unterrichtspraxis.

Das Referendariat soll 4-6 Wochenenden Assistenz an Kursen der Dao Yuan Schule, sowie mindestens eine regelmäßig wöchentlich stattfindende Übungsgruppe mit Teilnehmern der WE-Kurse umfassen.

Die Unterrichtserlaubnis für Muyu Gong wird je auf die Dauer von zwei Jahren erteilt. Nach der Teilnahme an Weiterbildungskursen zur Qualitätssicherung kann sie um weitere zwei Jahre verlängert werden.

Die Zertifikate werden von Edith Guba unterschrieben und mit dem Siegel der Dao Yuan Schule versehen.

Voraussetzungen für die Verlängerung des Zertifikates sind folgende Kursbesuche an der Dao Yuan Schule innerhalb des 2-Jahres-Zeitraums:

  • nachgewiesene Unterrichtstätigkeit und erkennbare Reflexion hierzu; zwei Supervisionskurse (à zwei Tagen, 10h) oder eine Lehrerfortbildung (à vier Tagen, 20h); mindestens ein Kursbesuch in Nei Jing Gong (10-12h).

Die Dao Yuan Schule steht Prüfungsabsolventen darüber hinaus jederzeit gerne für Fragen inhaltlicher und ggf. auch organisatorischer Art zur Verfügung.

Lehrer/innen für Muyu Gong können  können nach je mindestens zweimaligem Kursbesuch, sowie der Teilnahme an einem Theoriekurs und an speziellen Trainings außerdem die Unterrichtserlaubnis für Cai-Qi Gong, Augen-Qigong, Hui Chung Gong und Fang Song Gong erhalten.

Von der Dao Yuan Schule autorisierte Qigonglehrer mit gültiger Unterrichtserlaubnis werden auf der Seite http://www.qigong-daoyuan.net/kll.html vorgestellt.

 

 

 Dezember 2015

 

Qigong und Yangsheng Gong:

Die Begriffe 'Qigong' und 'Yangsheng Gong' werden seit den 50-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts oft synonym verwendet.

Ursprünglich meint 'Qigong' transformierende Übungen, die bestimmte latente Fähigkeiten entwickeln können. Diese Übungen sind i.d.R. in (meistens drei) Stufen aufgebaut, die nur in mehreren Jahren so erlernt und geübt werden können, dass sich die latenten Fähigkeiten auch zeigen. Zur Zeit des Qigong-Booms in China wurden in der dortigen Öffentlichkeit ausschließlich die ersten Stufen verschiedener traditioneller Systeme unterrichtet.
Traditionelle Qigongübungen dürfen nicht ohne weiteres verändert werden: verändert man sie, verändert man auch die ausgelösten Zirkulationen des Qi. Dies kann negative Folgen für die Übenden haben.

 'Yangsheng Gong' meint eher gymnastisch orientierte Übungen zur 'Pflege des Lebens'. Da diese 'Gymnastik' aus dem Umfeld des Daoismus und der chinesischen Medizin in  China stammt, hat sie unvermeidlich auch energetische Anteile.
Yangsheng Übungen entwickeln nicht die latenten Fähigkeiten. Sie können leichter erlernt und auch schneller an andere  weitergegeben werden. Yangsheng Übungen führen auch nicht zu 'Qigong-Reaktionen'. Sie dürfen verändert werden, ohne dass den Übenden energetische Probleme drohen.

Die Übergänge zwischen Qigong und Yangsheng Gong sind fließend.

Muyu Gong ist ein Qigong; jedoch ist es ein Qigong, das aufgrund seines Aufbaus und seiner Durchführung kaum Qigong-Reaktionen auslösen kann.
Darum kann es nach traditionellen Gesichtspunkten früher unterrichtet werden als z.B. Fan Teng Gong; die Dao Yuan Schule erteilt die Unterrichtserlaubnis für das Muyu Gong bereits auf der energetsichen Basis des Nei Jing Gong1.

Auch Cai-Qi Gong und die an der Dao Yuan Schule gelehrten Übungen für die Augen bewegen sich irgendwo zwischen Yangsheng- und Qi-Gong; Hui Chun Gong und Fang Song Gong sind reine Yangsheng Übungen.

Traditionelle Qigongformen dienen der Kultivierung von Körper und Geist, sowie der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Sie ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker.

Diese Seiten stellen Ihnen umfangreiche Informationen zur Verfügung, die keine Allgemeingültigkeit beanspruchen, sondern Ihnen eine Möglichkeit geben wollen, unsere Sichtweise kennen zu lernen.

 

Dao Yuan Schule für Qigong, Edith Guba, Herrenstr. 8, 37444 St. Andreasberg / www.qigong-daoyuan.net / info(at)qigong-daoyuan.net / Tel. xx49-421-507249 / Mobil xx49-174-9676598 / Fax: xx49-3212-3269826